Datenschutzerklärung

1. Datenschutz auf einen Blick

Allgemeine Hinweise

Die folgenden Hinweise geben einen einfachen Überblick darüber, was mit Ihren personenbezogenen Daten passiert, wenn Sie diese Website besuchen. Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Ausführliche Informationen zum Thema Datenschutz entnehmen Sie unserer unter diesem Text aufgeführten Datenschutzerklärung.

Datenerfassung auf dieser Website

Wer ist verantwortlich für die Datenerfassung auf dieser Website?

Die Datenverarbeitung auf dieser Website erfolgt durch den Websitebetreiber. Dessen Kontaktdaten können Sie dem Abschnitt „Hinweis zur Verantwortlichen Stelle" in dieser Datenschutzerklärung entnehmen.

Wie erfassen wir Ihre Daten?

Ihre Daten werden zum einen dadurch erhoben, dass Sie uns diese mitteilen. Hierbei kann es sich z. B. um Daten handeln, die Sie während der Registrierung, in Ihrem Benutzerkonto oder bei der Terminbuchung eingeben.

Andere Daten werden automatisch oder nach Ihrer Einwilligung beim Besuch der Website durch unsere IT-Systeme erfasst. Das sind vor allem technische Daten (z. B. Internetbrowser, Betriebssystem oder Uhrzeit des Seitenaufrufs). Die Erfassung dieser Daten erfolgt automatisch, sobald Sie diese Website betreten.

Wofür nutzen wir Ihre Daten?

Ein Teil der Daten wird erhoben, um eine fehlerfreie Bereitstellung der Website zu gewährleisten. Andere Daten können zur Analyse Ihres Nutzerverhaltens verwendet werden.

Welche Rechte haben Sie bezüglich Ihrer Daten?

Sie haben jederzeit das Recht, unentgeltlich Auskunft über Herkunft, Empfänger und Zweck Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Sie haben außerdem ein Recht, die Berichtigung oder Löschung dieser Daten zu verlangen. Wenn Sie eine Einwilligung zur Datenverarbeitung erteilt haben, können Sie diese Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Außerdem haben Sie das Recht, unter bestimmten Umständen die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Des Weiteren steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu.

Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema Datenschutz können Sie sich jederzeit an uns wenden.

Analyse-Tools und Tools von Drittanbietern

Beim Besuch dieser Website kann Ihr Surf-Verhalten statistisch ausgewertet werden. Das geschieht vor allem mit sogenannten Analyseprogrammen.

Detaillierte Informationen zu diesen Analyseprogrammen finden Sie in der folgenden Datenschutzerklärung.

2. Hosting

Externes Hosting

Diese Website wird bei einem externen Dienstleister gehostet (Hoster). Die personenbezogenen Daten, die auf dieser Website erfasst werden, werden auf den Servern des Hosters gespeichert. Hierbei kann es sich v. a. um IP-Adressen, Kontaktanfragen, Meta- und Kommunikationsdaten, Vertragsdaten, Kontaktdaten, Namen, Websitezugriffe und sonstige Daten, die über eine Website generiert werden, handeln.

Der Einsatz des Hosters erfolgt zum Zwecke der Vertragserfüllung gegenüber unseren potenziellen und bestehenden Kunden (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO) und im Interesse einer sicheren, schnellen und effizienten Bereitstellung unseres Online-Angebots durch einen professionellen Anbieter (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).

Unser Hoster wird Ihre Daten nur insoweit verarbeiten, wie dies zur Erfüllung seiner Leistungspflichten erforderlich ist und unsere Weisungen in Bezug auf diese Daten befolgen.

Wir setzen folgenden Hoster ein:

dogado.pro GmbH (früher RobHost GmbH)
Glashütter Str. 53
01309 Dresden
Germany

Hetzner Online GmbH
Industriestr. 25
91710 Gunzenhausen
Germany

Auftragsverarbeitung

Wir haben einen Vertrag über Auftragsverarbeitung (AVV) mit den oben genannten Anbietern geschlossen. Hierbei handelt es sich um einen datenschutzrechtlich vorgeschriebenen Vertrag, der gewährleistet, dass dieser die personenbezogenen Daten unserer Websitebesucher nur nach unseren Weisungen und unter Einhaltung der DSGVO verarbeitet.

3. Allgemeine Hinweise und Pflicht­informationen

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend den gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Wenn Sie diese Website benutzen, werden verschiedene personenbezogene Daten erhoben. Personenbezogene Daten sind Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Die vorliegende Datenschutzerklärung erläutert, welche Daten wir erheben und wofür wir sie nutzen. Sie erläutert auch, wie und zu welchem Zweck das geschieht.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z. B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Hinweis zur verantwortlichen Stelle

Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung auf dieser Website ist:

arztkonsultation ak GmbH
Schusterstr. 3
19055 Schwerin
Deutschland

Telefon: +49 385 5183000-0
E-Mail: info@arztkonsultation.de

Verantwortliche Stelle ist die natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z. B. Namen, E-Mail-Adressen o. Ä.) entscheidet.

Speicherdauer

Soweit innerhalb dieser Datenschutzerklärung keine speziellere Speicherdauer genannt wurde, verbleiben Ihre personenbezogenen Daten bei uns, bis der Zweck für die Datenverarbeitung entfällt. Wenn Sie ein berechtigtes Löschersuchen geltend machen oder eine Einwilligung zur Datenverarbeitung widerrufen, werden Ihre Daten gelöscht, sofern wir keine anderen rechtlich zulässigen Gründe für die Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten haben (z. B. steuer- oder handelsrechtliche Aufbewahrungsfristen); im letztgenannten Fall erfolgt die Löschung nach Fortfall dieser Gründe.

Datenschutzbeauftragter

Wir haben für unser Unternehmen einen Datenschutzbeauftragten bestellt.

SECUWING GmbH & Co. KG / Datenschutz Agentur
Maximilian Hartung
Frauentorstraße 9
86152 Augsburg
Deutschland

Telefon: +49 821 90786450
E-Mail: epost@datenschutz-agentur.de

Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung

Viele Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung möglich. Sie können eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Widerspruchsrecht gegen die Datenerhebung in besonderen Fällen sowie gegen Direktwerbung (Art. 21 DSGVO)

WENN DIE DATENVERARBEITUNG AUF GRUNDLAGE VON ART. 6 ABS. 1 LIT. E ODER F DSGVO ERFOLGT, HABEN SIE JEDERZEIT DAS RECHT, AUS GRÜNDEN, DIE SICH AUS IHRER BESONDEREN SITUATION ERGEBEN, GEGEN DIE VERARBEITUNG IHRER PERSONENBEZOGENEN DATEN WIDERSPRUCH EINZULEGEN; DIES GILT AUCH FÜR EIN AUF DIESE BESTIMMUNGEN GESTÜTZTES PROFILING. DIE JEWEILIGE RECHTSGRUNDLAGE, AUF DENEN EINE VERARBEITUNG BERUHT, ENTNEHMEN SIE DIESER DATENSCHUTZERKLÄRUNG. WENN SIE WIDERSPRUCH EINLEGEN, WERDEN WIR IHRE BETROFFENEN PERSONENBEZOGENEN DATEN NICHT MEHR VERARBEITEN, ES SEI DENN, WIR KÖNNEN ZWINGENDE SCHUTZWÜRDIGE GRÜNDE FÜR DIE VERARBEITUNG NACHWEISEN, DIE IHRE INTERESSEN, RECHTE UND FREIHEITEN ÜBERWIEGEN ODER DIE VERARBEITUNG DIENT DER GELTENDMACHUNG, AUSÜBUNG ODER VERTEIDIGUNG VON RECHTSANSPRÜCHEN (WIDERSPRUCH NACH ART. 21 ABS. 1 DSGVO).

WERDEN IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN VERARBEITET, UM DIREKTWERBUNG ZU BETREIBEN, SO HABEN SIE DAS RECHT, JEDERZEIT WIDERSPRUCH GEGEN DIE VERARBEITUNG SIE BETREFFENDER PERSONENBEZOGENER DATEN ZUM ZWECKE DERARTIGER WERBUNG EINZULEGEN; DIES GILT AUCH FÜR DAS PROFILING, SOWEIT ES MIT SOLCHER DIREKTWERBUNG IN VERBINDUNG STEHT. WENN SIE WIDERSPRECHEN, WERDEN IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN ANSCHLIESSEND NICHT MEHR ZUM ZWECKE DER DIREKTWERBUNG VERWENDET (WIDERSPRUCH NACH ART. 21 ABS. 2 DSGVO).

Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

Im Falle von Verstößen gegen die DSGVO steht den Betroffenen ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres gewöhnlichen Aufenthalts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes zu. Das Beschwerderecht besteht unbeschadet anderweitiger verwaltungsrechtlicher oder gerichtlicher Rechtsbehelfe.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, an sich oder an einen Dritten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format aushändigen zu lassen. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.

SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung

Diese Seite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Bestellungen oder Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von „http://" auf „https://" wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.

Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

Auskunft, Löschung und Berichtigung

Sie haben im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung und ggf. ein Recht auf Berichtigung oder Löschung dieser Daten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit an uns wenden.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Hierzu können Sie sich jederzeit an uns wenden. Das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung besteht in folgenden Fällen:

  • Wenn Sie die Richtigkeit Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten bestreiten, benötigen wir in der Regel Zeit, um dies zu überprüfen. Für die Dauer der Prüfung haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.

  • Wenn die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten unrechtmäßig geschah/geschieht, können Sie statt der Löschung die Einschränkung der Datenverarbeitung verlangen.

  • Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr benötigen, Sie sie jedoch zur Ausübung, Verteidigung oder Geltendmachung von Rechtsansprüchen benötigen, haben Sie das Recht, statt der Löschung die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.

  • Wenn Sie einen Widerspruch nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben, muss eine Abwägung zwischen Ihren und unseren Interessen vorgenommen werden. Solange noch nicht feststeht, wessen Interessen überwiegen, haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.

Wenn Sie die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eingeschränkt haben, dürfen diese Daten -- von ihrer Speicherung abgesehen -- nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Europäischen Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Widerspruch gegen Werbe-E-Mails

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-E-Mails, vor.

4. Datenerfassung auf dieser Website

Cookies und Local Storage

Unsere Internetseiten verwenden so genannte „Cookies". Cookies sind kleine Textdateien und richten auf Ihrem Endgerät keinen Schaden an. Sie werden entweder vorübergehend für die Dauer einer Sitzung (Session-Cookies) oder dauerhaft (permanente Cookies) auf Ihrem Endgerät gespeichert. Session-Cookies werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Permanente Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese selbst löschen oder eine automatische Löschung durch Ihren Webbrowser erfolgt.

Cookies werden bei jedem Aufruf der Seite an den Server gesendet. Das ist nicht bei allen Informationen notwendig. In diesen Fällen nutzen wir die sogenannte Local Storage Technik (auch "Lokale Daten" oder "Lokaler Speicher" genannt). Dabei werden Daten lokal im Cache Ihres Browsers gespeichert, die auch nach dem Schließen des Browser-Fensters oder dem Beenden des Programms -- soweit sie den Cache nicht löschen - weiterhin bestehen und ausgelesen werden können. Auf die im Local Storage gespeicherten Daten können Dritte nicht zugreifen. Sie werden an Dritte nicht weitergegeben und auch nicht zu Werbezwecken verwendet.

Cookies haben verschiedene Funktionen. Die eingesetzten Cookies sind technisch notwendig, da bestimmte Websitefunktionen ohne diese nicht funktionieren würden.

Cookies, die zur Durchführung des elektronischen Kommunikationsvorgangs (notwendige Cookies) oder zur Bereitstellung bestimmter, von Ihnen erwünschter Funktionen (funktionale Cookies) erforderlich sind, werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO gespeichert, sofern keine andere Rechtsgrundlage angegeben wird. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der Speicherung von Cookies zur technisch fehlerfreien und optimierten Bereitstellung seiner Dienste. Sofern eine Einwilligung zur Speicherung von Cookies abgefragt wurde, erfolgt die Speicherung der betreffenden Cookies ausschließlich auf Grundlage dieser Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO); die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Soweit Cookies von Drittunternehmen oder zu Analysezwecken eingesetzt werden, werden wir Sie hierüber im Rahmen dieser Datenschutzerklärung gesondert informieren und ggf. eine Einwilligung abfragen.

Technisch notwendige Cookies und Local Storage Einträge bei der Nutzung der Videosprechstunde

ak_webapp_appointment_display_mode (Cookie - Speicherdauer 30 Tage)

Dieser Eintrag gibt an, sofern er vorhanden ist, wie die Kalenderansicht dargestellt werden soll und unterscheidet zwischen Listen- und Kalenderansicht.

ak_webapp_camera_settings (Cookie - Speicherdauer 30 Tage)

Eingestellte Besonderheiten für die genutzten Geräte im Videogespräch. Muss das Bild gedreht werden? Wurde die Vorbereitung durchgeführt? Wurde eine Kamera bzw. ein Mikrofon gezielt ausgewählt? Wird angelegt, wenn der Benutzer sich erfolgreich angemeldet hat.

ak_webapp_lastlogin (Cookie - Speicherdauer 30 Tage)

Dieser Eintrag gibt an, sofern er vorhanden ist, mit welchem Logintypen sich als letztes eingeloggt wurde. So kann die Benutzererfahrung verbessert werden, indem der LoginScreen beim nächsten Mal das entsprechende Panel anzeigt und keine Auswahl des Logintypen erfolgen muss.

ak_webapp_locale (Cookie - Speicherdauer 30 Tage)

Stellt der Benutzer eine Sprache ein, wird die Einstellung hier gespeichert. Wird angelegt, wenn der Benutzer die Standardeinstellung (Browsereinstellung > „de") verändert.

ak_webapp_systeminfo (Cookie - Speicherdauer 30 Tage)

Dieser Eintrag gibt an, sofern er vorhanden ist, ob Warnungen zur Browserversion oder zu nicht eingestellten Dokumentenschlüsselpasswörtern, nicht mehr angezeigt werden sollen.

ak_webapp_user_token (Cookie - Speicherdauer 24 Stunden oder 30 Tage)

Das Authentifizierungstoken für den angemeldeten Benutzer an der API. Wird angelegt, wenn der Benutzer sich erfolgreich an der API angemeldet hat. Wird gelöscht, wenn der Benutzer sich erfolgreich von der API abgemeldet hat. Mit der Option "angemeldet bleiben" erfolgt die Löschung nach 30 Tagen, andernfalls nach 24 Stunden.

aklogid (Cookie - Speicherdauer 1 Tag)

Eine ID um mögliche Fehlermeldungen gruppiert darstellen zu können. Wird angelegt beim ersten Aufruf der WebApp an diesem Tag.

io (Cookie - Speicherdauer Session)

Eine Session-ID für WebSocket, welche für die Kommunikation mit dem WebRTC Server benötigt wird.

arztkonsultation_session (Cookie - Speicherdauer Session)

Kann auch als videosprechstunde_digital_session vorhanden sein. Beinhaltet die Session-ID der Nutzersession.

XSRF-TOKEN (Cookie - Speicherdauer 2 Stunden)

Token zum Schutz der Formulareingaben.

openpages (Local Storage - dauerhaft)

Dieser Wert wird genutzt, um festzustellen ob die WebApp in einem anderen Tab erneut geöffnet wird. Beim Aufruf der WebApp wird ein Zeitstempel gesetzt. Beim Schließen des letzten Tabs mit unserer WebApp wird der Stempel gelöscht. Wird zusammen mit „page_available" verwendet.

page_available (Local Storage - dauerhaft)

Dieser Wert wird genutzt, um festzustellen ob die WebApp in einem anderen Tab erneut geöffnet wird. Beim Aufruf der WebApp wird dieser Wert gesetzt, wenn „openpages" bereits existiert. Wird zusammen mit „openpages" verwendet.

pusherTransportTLS (Local Storage - dauerhaft)

Dieser Wert enthält die Angaben über Latenz, Zeitpunkt des letzten Zugriffs und Protokoll zu der Verbindung zum Push-Notification-Dienst.

Server-Log-Dateien

Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log-Dateien, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:

  • Browsertyp und Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage
  • IP-Adresse (gekürzt)

Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.

Die Erfassung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der technisch fehlerfreien Darstellung und der Optimierung seiner Website -- hierzu müssen die Server-Log-Files erfasst werden.

Anfrage per E-Mail, Telefon oder Telefax

Wenn Sie uns per E-Mail, Telefon oder Telefax kontaktieren, wird Ihre Anfrage inklusive aller daraus hervorgehenden personenbezogenen Daten (Name, Anfrage) zum Zwecke der Bearbeitung Ihres Anliegens bei uns gespeichert und verarbeitet. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, sofern Ihre Anfrage mit der Erfüllung eines Vertrags zusammenhängt oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist. In allen übrigen Fällen beruht die Verarbeitung auf unserem berechtigten Interesse an der effektiven Bearbeitung der an uns gerichteten Anfragen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) oder auf Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) sofern diese abgefragt wurde.

Die von Ihnen an uns per Kontaktanfragen übersandten Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z. B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihres Anliegens). Zwingende gesetzliche Bestimmungen -- insbesondere gesetzliche Aufbewahrungsfristen -- bleiben unberührt.

Registrierung als Behandler

Bei einer Registrierung als Behandler speichern wir die von Ihnen dort eingegebenen Daten, die zur Durchführung des zwischen uns geschlossenen Vertragsverhältnisses erforderlich sind (Vertragsdaten). Diese sind Firmenbezeichnung, Fachrichtung, Name, Vorname, Straße, Hausnummer, Ort, PLZ, Land, Titel, Geschlecht, Telefonnummer, Bankverbindungsdaten sowie Ihre E-Mail-Adresse. Geben Sie die im Registrierformular verpflichtend abgefragte Daten (= mit Sternchen) nicht an, ist ein Vertragsabschluss nicht möglich.

Ihre Daten werden bis zum Ende des Vertragsverhältnisses gespeichert und danach für den Fall einer eventuellen einfachen Reaktivierung ein weiteres Jahr. Sollten Sie zahlungspflichtiger Kunde gewesen sein, sind wir gesetzlich verpflichtet, diese Daten aufgrund § 147 der steuerlichen Abgabeordnung sechs Jahre bis nach der letzten Buchhaltungseintragung des Geschäftsjahres Ihrer Kündigung zum Zwecke des Nachweises gegenüber dem Finanzamt gespeichert zu halten. In unseren Buchhaltungsunterlagen müssen die Belege, die Ihre Daten enthalten, zehn Jahre nach diesem Zeitpunkt aufbewahrt werden.

Zusätzliche Nutzer

Werden in einem Praxisaccount weitere Benutzer zur Durchführung von Videogesprächen oder zur Verwaltung angelegt, werden die Vor- und Nachnamen, E-Mail-Adresse und optional eine Mobilfunknummer erhoben, gespeichert und verarbeitet.

Rechtgrundlage ist die Erforderlichkeit für die Abwicklung eines Vertragsverhältnisses (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO).

Termindaten

Dieser Dienst erlaubt die Koordinierung von Videogesprächen durch das Anlegen von Terminen. Zu einem Termin werden Datum, Uhrzeit und der Name des Patienten erhoben, gespeichert und verarbeitet. Liegt dem Kunden eine Einverständniserklärung des Patienten vor, kann zum Termin die E-Mail-Adresse, Mobilfunknummer und Beschreibung angeben werden.

Rechtsgrundlage ist die Einwilligung des Betroffenen (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO).

SMS Versand

Benutzeraccounts von Kunden haben die Möglichkeit, Termindaten an Teilnehmer eines Videogesprächs per SMS zu versenden. Dem Versanddienstleister werden hierfür folgende Informationen übermittelt:

  • Mobilfunknummer
  • Termindaten
  • Name des Kunden (Firmenname, Bezeichnung der Praxis, o.ä.)
  • Link zum Login mit TAN (Zugangscode zum Videogespräch)

Der Versand von SMS erfolgt über das Unternehmen Spryng B.V., Bakkersstraat 23, 1017 CW Amsterdam, Niederlande. Die Inanspruchnahme des Dienstes erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO zur Wahrung berechtigter Interessen und auf Grundlage eines Auftragsverarbeitungsvertrages nach Art. 28 Abs. 3 S. 1 DSGVO.

Die hierzu gehörende Datenschutzerklärung des Anbieters finden Sie unter https://www.spryng.de/datenschutzerklaerung/.

Nutzung der Videosprechstunde durch Patienten

Möchten Sie als Patient unseren Service nutzen, müssen Sie Ihren Namen angeben, um dem Arzt zu ermöglichen, Sie zu identifizieren. Wenn Sie uns diese Daten nicht bereitstellen, ist eine Nutzung unseres Dienstes nicht möglich. Weitere Angaben sind nicht notwendig. Wir speichern ausschließlich Ihren Namen und den TAN-Code, mit dem Sie sich anmelden. Diesen Datensatz löschen wir automatisch nach einem Monat. In Kundenbereich Ihres Arztes wird darüber hinaus zum Zwecke der Abrechnung gespeichert, wann, mit wem und wie lange eine Videosprechstunde stattgefunden hat. Dieser Datensatz wird automatisch nach drei Monaten gelöscht. Weitere Patientendaten erheben wir nicht.

Darüber hinaus haben Sie bei einigen Ärzten die Möglichkeit, einen Termin zu buchen. Zu einer Terminbuchung werden Datum, Uhrzeit, Ihr Name, die E-Mail-Adresse und Mobilfunknummer und Beschreibung erhoben und gespeichert. Zusätzliche Angaben werden verschlüsselt übertragen und gespeichert. Diese verschlüsselten Angaben sind nur durch den Arzt nutzbar und werden ebenfalls automatisch nach 30 Tagen gelöscht.

Rechtsgrundlage ist die Einwilligung des Betroffenen (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO).

Die Kommunikation zwischen Arzt und Patient erfolgt authentifiziert und verschlüsselt über unsere Server, die sich ausschließlich in Deutschland befinden. Eine Speicherung des Inhalts der Kommunikation zwischen Arzt und Patient erfolgt selbstverständlich nicht.

Nutzung der Videosprechstunde

Zur Unterstützung des Arztes bei der Abrechnung der Sprechstunde, speichern wir, wann, mit wem und wie lange, die Videosprechstunde stattgefunden hat. Diese Daten werden automatisch nach drei Monaten gelöscht.

5. Analyse-Tool

Matomo

Zur bedarfsgerechten Gestaltung unserer Webseiten verwenden wir das Webanalysetool "Matomo". Matomo erstellt Nutzungsprofile auf Grundlage anonymer Nutzungsdaten (Hashwert des Betriebssystems, des Browsers, der Browser-Plugins, der anonymisierten IP-Adresse und der Browsersprache). Es werden keine Cookies gesetzt. Sofern in Einzelfällen doch eine Personenbeziehbarkeit angenommen werden muss, erfolgt die Verarbeitung auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Speicherdauer

In Matomo wird mit datenschutzfreundlichen Einstellungen betrieben. So wird beispielsweise die IP gekürzt und die Daten nach 180 Tagen gelöscht.

6. Newsletter

Newsletterdaten

Wir nutzen Sendinblue für den Versand von Newslettern. Der Anbieter ist die Sendinblue GmbH, Köpenicker Straße 126, 10179 Berlin, Deutschland.

Wenn Sie den auf der Website angebotenen Newsletter beziehen möchten, benötigen wir von Ihnen eine E-Mail-Adresse sowie Informationen, welche uns die Überprüfung gestatten, dass Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind und mit dem Empfang des Newsletters einverstanden sind. Weitere Daten werden nicht bzw. nur auf freiwilliger Basis erhoben. Abonnieren Sie den Newsletter während der Registrierung als Behandler, übertragen wir den Namen, E-Mailadresse, Geschlecht sowie die Information Sie Kunde sind an Sendinblue. Diese Daten verwenden wir ausschließlich für den Versand der angeforderten Informationen und geben diese nicht an Dritte weiter.

Die Verarbeitung der in das Newsletteranmeldeformular eingegebenen Daten erfolgt ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Die erteilte Einwilligung zur Speicherung der Daten, der E-Mail-Adresse sowie deren Nutzung zum Versand des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen, etwa über den „Austragen"-Link im Newsletter. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

Für den Zweck der Analyse enthalten die mit Sendinblue versandten E-Mails ein sog. Tracking-Pixel, das sich beim Öffnen der E-Mail mit den Servern von Sendinblue verbindet. Auf diese Weise kann festgestellt werden, ob eine Newsletter-Nachricht geöffnet wurde. Des Weiteren können wir mit Hilfe von Sendinblue ermitteln, ob und welche Links in der Newsletternachricht angeklickt werden. Bei allen Links in der E-Mail handelt es sich um sogenannte Tracking-Links, mit denen Ihre Klicks gezählt werden können. Wenn Sie keine Analyse durch Sendinblue möchten, müssen Sie den Newsletter abbestellen. Hierfür stellen wir in jeder Newsletternachricht einen entsprechenden Link zur Verfügung. Des Weiteren können Sie als Kunde den Newsletter auch direkt in Ihrem Kundenbereich abbestellen.

Die von Ihnen zum Zwecke des Newsletter-Bezugs bei uns hinterlegten Daten werden von uns bis zu Ihrer Austragung aus dem Newsletter bei uns bzw. dem Newsletterdiensteanbieter gespeichert und nach der Abbestellung des Newsletters oder nach Zweckfortfall aus der Newsletterverteilerliste gelöscht. Wir behalten uns vor, E-Mail-Adressen aus unserem Newsletterverteiler nach eigenem Ermessen im Rahmen unseres berechtigten Interesses nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO zu löschen oder zu sperren.

Nach Ihrer Austragung aus der Newsletterverteilerliste wird Ihre E-Mail-Adresse bei uns bzw. dem Newsletterdiensteanbieter ggf. in einer Blacklist gespeichert, um künftige Mailings zu verhindern. Die Daten aus der Blacklist werden nur für diesen Zweck verwendet und nicht mit anderen Daten zusammengeführt. Dies dient sowohl Ihrem Interesse als auch unserem Interesse an der Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben beim Versand von Newslettern (berechtigtes Interesse im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Die Speicherung in der Blacklist ist zeitlich nicht befristet. Sie können der Speicherung widersprechen, sofern Ihre Interessen unser berechtigtes Interesse überwiegen.

Weitere Datenschutzhinweise: Näheres entnehmen Sie den Datenschutzrichtlinien von Sendinblue unter: https://de.sendinblue.com/datenschutz-uebersicht/.

Auftragsverarbeitung

Wir haben einen Vertrag über Auftragsverarbeitung (AVV) mit dem oben genannten Anbieter geschlossen. Hierbei handelt es sich um einen datenschutzrechtlich vorgeschriebenen Vertrag, der gewährleistet, dass dieser die personenbezogenen Daten unserer Websitebesucher nur nach unseren Weisungen und unter Einhaltung der DSGVO verarbeitet.

7. Eigene Dienste

Umgang mit Bewerberdaten

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, sich bei uns zu bewerben (z. B. per E-Mail, postalisch oder via Online-Bewerberformular). Im Folgenden informieren wir Sie über Umfang, Zweck und Verwendung Ihrer im Rahmen des Bewerbungsprozesses erhobenen personenbezogenen Daten. Wir versichern, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten in Übereinstimmung mit geltendem Datenschutzrecht und allen weiteren gesetzlichen Bestimmungen erfolgt und Ihre Daten streng vertraulich behandelt werden.

Umfang und Zweck der Datenerhebung

Wenn Sie uns eine Bewerbung zukommen lassen, verarbeiten wir Ihre damit verbundenen personenbezogenen Daten (z. B. Kontakt- und Kommunikationsdaten, Bewerbungsunterlagen, Notizen im Rahmen von Bewerbungsgesprächen etc.), soweit dies zur Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich ist. Rechtsgrundlage hierfür ist § 26 BDSG nach deutschem Recht (Anbahnung eines Beschäftigungsverhältnisses), Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (allgemeine Vertragsanbahnung) und -- sofern Sie eine Einwilligung erteilt haben -- Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar. Ihre personenbezogenen Daten werden innerhalb unseres Unternehmens ausschließlich an Personen weitergegeben, die an der Bearbeitung Ihrer Bewerbung beteiligt sind.

Sofern die Bewerbung erfolgreich ist, werden die von Ihnen eingereichten Daten auf Grundlage von § 26 BDSG und Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zum Zwecke der Durchführung des Beschäftigungsverhältnisses in unseren Datenverarbeitungssystemen gespeichert.

Aufbewahrungsdauer der Daten

Sofern wir Ihnen kein Stellenangebot machen können, Sie ein Stellenangebot ablehnen oder Ihre Bewerbung zurückziehen, behalten wir uns das Recht vor, die von Ihnen übermittelten Daten auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) bis zu 6 Monate ab der Beendigung des Bewerbungsverfahrens (Ablehnung oder Zurückziehung der Bewerbung) bei uns aufzubewahren. Anschließend werden die Daten gelöscht und die physischen Bewerbungsunterlagen vernichtet. Die Aufbewahrung dient insbesondere Nachweiszwecken im Falle eines Rechtsstreits. Sofern ersichtlich ist, dass die Daten nach Ablauf der 6-Monatsfrist erforderlich sein werden (z. B. aufgrund eines drohenden oder anhängigen Rechtsstreits), findet eine Löschung erst statt, wenn der Zweck für die weitergehende Aufbewahrung entfällt.

Eine längere Aufbewahrung kann außerdem stattfinden, wenn Sie eine entsprechende Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) erteilt haben oder wenn gesetzliche Aufbewahrungspflichten der Löschung entgegenstehen.

Stand: 24.11.2021